This site uses cookies to help us provide quality services. Using our services, you consent to the use of cookies.

Frauen 2

Frauen 2  Saison 2017/2018

Damen2MF

2. / 3. Frauen Spielberichte

Letzter Sieg im letzten Spiel für die Damen 2

Am Sonntagmittag hatte die 2. Damenmannschaft ihr letztes Spiel gegen den SG Manching II in der Luitpoldhalle zu bestreiten. Manching II reisten mit drei Spielerinnen aus ihrer BOL Mannschaft an, da diese bereits am Samstag ihr Punktspiel absolvierten. So war man gespannt wie sich das Spiel dieses Mal entwickeln würde,  dass Hinspiel konnte die HSG mit 15:24 klar für sich entscheiden. 

Die ersten Tore konnte die HSG für sich verbuchen. In der Anfangsphase konnten die Gegner noch Hoffnung haben, dank Probleme in der Abwehr. Immer wieder setzte die starke Halblinke Nina Schweiger (insgesamt 8 Tore) der SG Akzente setzen. Als die Abwehr sich stabiler aufstellte, war für die Manchinger kein Durchdringen mehr. Ebenfalls machten die Torhüterinnen Simone und Dorit tolle Arbeit und mussten nur 6 mal hinter such greifen. Ebenfalls präsentiert sich Juliane Tschuck auf ihr Position stark und verwandelt kurz vor dem Pausenpfiff gleich drei Mal gegen die BOL Keeperin von Manching. So kam es zu einem Halbzeit-Spielstand von 13:06. 

Am Anfang der 2. Halbzeit war es den Gegnern nochmal erlaubt ein paar Tore zu erzielen bis zu einem Spielstand von 15:11. Danach machten die HSGlerinnen wieder die Abwehr zu und starteten den durchdachte Angriff. Die spielstarke Carina Becker konnte mit schönen Anspielen an den Kreis, die an diesem Tag sehr souveräne, Carolin Appel perfekt ins Spiel bringen. wodurch es zu einem Endstand von 25:15 kam. 

Es spielten: Düvel Dorit, Schuster Sabrina, Sonntag Thea, Tschuck Juliane, Hennemann Theresa, Becker Carina, Appel Carolin, Lorscheider Lisa, Edler Franziska, Buchmann Irene, Göppert Simone, Knott Sarah, Ackstaller Eva, Risi Ramona

Die Damen der zweiten Mannschaft bedankt sich bei allen Helfern und Zuschauern für die Unterstützung in der Saison. Wir freuen uns auf die nächste ?

Damen 2 baut Siegesserie aus

Am letzten Samstag ging es für die Damen ll in die „Hölle Holledau“ nach Mainburg. Nach dem knappen Sieg im Hinspiel, wollten wir das Spiel nicht zu locker sehen und reisten mit vollem Kader an.

Nach Startschwierigkeiten, viele Pfosten- und Fehlwürfen und Unkonzentriertheit in der Abwehr, war von der eigentlich erwünschten Sicherheit aus den letzten Spielen nichts zu merken. Dazu kamen noch vermehrte Siebenmeter gegen uns, bei denen unsere Torhüterin keine Chance hatte. Die erste Halbzeit beendeten wir mit einem wunderschönen Freiwurf zum 8:12.

Die zweite Halbzeit sollte aber besser werden. Die Abwehr stand kompakter und es wurden Bälle zum Konter rausgefangen, welche mit 2- 3 Spielerinnen erfolgreich zum Tor führten. Auch im Angriff kam mehr Sicherheit ins Spiel und es konnten Tore durch Auslösehandlungen erzielt werden. Unsere Torhüterin konnte das Tor vernageln und wir konnten mit einem 11:28 Sieg nach Hause fahren. Am Sonntag steht unser letztes Spiel der Saison daheim gegen Manching an. Leider sieht es zu diesem Zeitpunkt nicht mehr nach einem Aufstieg der Damen ll in die Bezirksliga aus, aber man kann ja noch hoffen das Schrobenhausen sich am nächsten Wochenende einen Fehler erlaubt.

Es spielten: Düvel Dorit, Becker Carina, Sonntag Thea, Behrnd Juliane, Tschuk Juliane, Koussis Julia, Hennemann Theresa, Appel Carolin, Schmidt Constanze, Risi Ramona, Buchmann Irene, Knott Sarah, Ackstaller Eva, Haska Blerta

Weitere zwei Punkte für die Damen II

Am letzten Wochenende traf die 2. Damenmannschaft der HSG auf die Mannschaft aus Scheyern, die den vorletzten Platz hüteten. Es handelte sich dabei um das Rückspiel eines verletzungsreichen Spiels, weswegen man sich wünschte dieses Spiel ohne Déjà-vu gewinnen zu können. 

Anfangs der 1. Halbzeit zog die HSG durch schön herausgespielte Tore auf eine 4:0 Führung hinweg. Unsere Juliane Behrnd konnte das erste Tor bereits in der 1. Spielminute von rechts außen verwandeln.

Durch die starke 5:1 Abwehr, an der Spitze mit Carina Becker, wurden die Gegner immer wieder zu technischen Fehlern gezwungen, welche die HSG mit Kontern konsequent bestrafte. Mitte der 1. Halbzeit ließ die Konzentration kurz nach, woraufhin die gegnerische Mannschaft 3 Mal den Ball im Netz versenkten. Ab der 17. Minute stand die Abwehr der HSG dann aber wieder wie eine Mauer und Scheyern konnte kein einiges Tor mehr erzielen. Am Ende der 1. Halbzeit konnte man sich über ein Ergebnis von 14:3 freuen. 

 

Am Anfang der 2. Halbzeit, war die HSG noch nicht richtig mit dem Kopf beim Spiel, woraufhin sich immer wieder Fehler in der Abwehr einschlichen und unsere Torwartin Simone Göppert einige 7-Meter parieren musste, was sie auch tat! 

Besonders zum Ende der 2. Halbzeit glänzte Julia Koussis nochmal, als sie mehrere Konter hintereinander lief und auch traf. Außerdem ist noch die positive Leistung von Carina Becker zu erwähnen, die alle 4 7-Meter eiskalt verwandelte. 

 

Insgesamt kann man mit dem Ergebnis sehr zufrieden sein und das Spiel nutzen um weiter Erfahrung zu sammeln.

Klarer Sieg gegen die Damen des ASV Dachau IV

Am Sonntag empfingen die HSG-Damen II die Mannschaft aus Dachau. Das Hinspiel konnten die Damen II mit einem Endstand von 25:11 klar für sich entscheiden. An diese Leistung wollten die Damen II natürlich anknüpfen.

Zu Beginn des Spiels konnten sich die Damen II der HSG Freising-Neufahrn mit einem Torverhältnis von 4:0 absetzen. Im weiteren Spielverlauf der ersten Halbzeit konnten die Damen II um das Trainergespann Rudi Lerch und Claudia Mundry durch eine gute Abwehrarbeit leicht Bälle erobern und diese in schnellen Gegenangriffen in sichere Tore verwandeln. Weiterhin ermöglichte es die relativ offensive Abwehr der Damen IV des ASV Dachau schöne Anspiele an den Kreis zu spielen. So wurde die erste Halbzeit mit einem klaren Vorsprung von 17:10 beendet.

Im ersten Abschnitt der zweiten Halbzeit wirkten beide Mannschaften etwas unkonzentriert. Leider wurden auf beiden Seiten viele Fouls etwas zu spät oder zum Teil nicht korrekt geahndet, was natürlich für den Spielfluss nicht förderlich war. Folglich wurden viele Bälle zu leicht aus den Händen vergeben und durch Unstimmigkeiten in der Abwehr hatten die Gegner des Öfteren die Chance ein Tor zu erzielen. Dank einer guten Torhüterleistung unserer Simone konnten einige Bälle gehalten werden. In der Schlussphase erkämpfte sich die Abwehr der HSG-Damen II nochmals einige Bälle und konnte so mit einem schnellen Gegenangriff einfache Tore erzielen. 

Insgesamt konnten wir mit einer guten Mannschaftsleistung auch dieses Spiel mit 29:16 für uns entscheiden!

Am kommenden Sonntag, 4.03. werden die Damen II gegen die HF Scheyern spielen. Hoffentlich können wir an die Mannschaftsleistung der letzten zwei Spiele anknüpfen und ein schönes Spiel ablegen.

Es spielten für die HSG-Damen II: Behrnd Juliane, Tschuck Juliane, Koussis Julia, Forkel Amelie, Appel Carolin, Schenkyr Judith, Risi Ramona, Becker Carina, Buchmann Irene, Göppert Simone, Ackstaller Eva, Schuster Sabrina, Haska Blerta

 

Ohne Punktverlust weiter durch die Saison

Nachdem man gegen den Favoriten Schrobenhausen gewinnen konnte, müssen die Damen 2 der HSG nun trotzdem auf einen „Ausrutscher" hoffen. Da zählt man besonders auf die Frauen aus Schwabkirchen. Aber es galt erstmal selbst auswärts einen Sieg einzufahren. 

In der Kabine predigten die Trainer Rudi und Claudia noch, sich konzentriert in der Abwehr zu zeigen und im Angriff konsequent die Spielzüge auszuspielen. Beides klappte in den ersten 15. Minuten überhaupt gar nicht. Der Gegner war gut eingestellt und hochmotiviert. So überrollten sie förmlich die HSG Abwehr und gingen sogar mit 10:2 in Führung. 

Nach einer zwei Minuten Strafe kam mit der genervten Irene ein Ruck von der Bank auf das Spielfeld. Und los ging die wilde Damen 2 Aufholparty. Mit einem 0-8 Lauf glich man auf 10:10 aus und gab nach einem schönen Treffer durch Amelie, die Führung keine Sekunde mehr aus der Hand.

Dorit und Simone haben zusätzlich fast das Tor vernagelt. Nur die Hälfte der Siebenter fanden ihr Ziel im Tor und in Zusammenarbeit mit der Abwehr mussten sie in der gesamten zweiten Hälfte nur 6 mal hinter sich greifen. 

Leider konnte unsere Judith noch nicht ihr Einstandstor werfen, aber danke für dein Engagement und wir drücken weiterhin die Daumen.

Ergebnis 17:29 (11:13)

Es spielten: Düvel, Dorit / Schuster, Sabrina 1 / Sonntag, Thea 2 / Tschuck, Juliane 1 / Haska, Blerta 1 / Koussis, Julia 2 / Forkel, Amelie 3 / Appel, Carolin 4/ Edler, Franziska / Schenkyr, Judith / Lorscheider, Lisa / Buchmann, Irene 12 / Becker, Carina 3 / Göppert, Simone

 

Damen 2 gewinnen Pflichtspiel gegen Eching

Nach dem schweren Spiel gegen Schrobenhausen folgte ein Pflichtspiel für die Damen 2 von Freising-Neufahrn. Eching steht zwar weiter hinten in der Tabelle aber beim Thema Kampfgeist und Wille sind sie ganz vorne dabei.

Die ersten beiden Tore des Spiels waren unserer Irene vorbehalten. Ab da müsste sich der Angriff erstmal auf die sehr offensiv agierende Abwehr Echings einstellen. Mit schön raus gespielten Toren durch Julia, Eva und einem Rückraumwurf von Thea könnte man den Vorsprung auf 4:11 auszubauen. Den Abschluss der ersten Halbzeit gehörte leider einer Echingerin und so ging man mit 7:17 in die Pause. 

Gleich zum Beginn der zweiten Halbzeit zeigte man ein paar einstudierte Spielzüge und die dazu passende Tore. Ein komfortabler Vorsprung erlaubt dem Trainergespann Rudi und Claudia durch zu wechseln. Die Abwehr agierte leider in manchen Situationen nicht mehr optimal, was aber auch an den unkonventionellen Laufwegen der Echingerinnen lag. Dies wurde gleich auf den Trainingszettel für die nächsten Wochen notiert. 

Dorit zeigte im Tor wieder eine gute Leistung und so konnte Eching keinen einzigen Siebenmeter verwandeln. Und mit 7 bzw. 8 Toren pro Halbzeit kann jeder zufrieden sein.

Zum Schlusspfiff stand auf der Anzeigentafel 15:29 für die Damen 2 von Freising-Neufahrn. 

Für Freising-Neufahrn gespielt: Düvel, Dorit / Behrnd, Juliane 2 / Sonntag, Thea 3 /Tschuck, Juliane 1 / Haska, Blerta / Koussis, Julia 4 / Schuster, Sabrina 3 / Appel, Carolin 2 / Edler, Franziska 1 / Ackstaller, Eva 2 / Becker, Carina  4 / Buchmann, Irene 7 / Schmidt, Constanze

 

Login