This site uses cookies to help us provide quality services. Using our services, you consent to the use of cookies.

Männer 2

Männer 2 BL-Altbayern Saison 2019 /2020

 Herren2 - Saison 2019-2020

Zweite unterliegt auch im zweiten Spiel knapp

Am vergangenen Sonntag, den 24.09. stand für die HSG Freising-Neufahrn II das zweite Saisonspiel in der heimischen Luitpoldhalle auf dem Programm. Zu Gast war die erste Mannschaft des TSV Schleißheim. Nach einer schwachen Anfangsphase kämpften sich die Freisinger in zweiter Hälfte immer weiter heran, konnten letztlich die 22:26 Niederlage aber nicht verhindern.

Schon zu Beginn zeigte sich das Freisinger Manko dieses Spiels, das sich wie ein roter Faden durch die Partie ziehen sollte: Im Abschluss wurde regelmäßig entweder das Aluminium getroffen oder der gegnerische Torwart durch unplatzierte halbhohe Würfe vor keine besonders großen Herausforderungen gestellt. Aus dem positionsgebundenen Spiel gelang den Gästen in der Anfangsphase zwar auch nicht besonders viel, allerdings konnten die Fehlwürfe oder technische Fehler der Freisinger konsequent im Tempogegenstoß über den schnellen Linksaußen bestraft werden. Diese Gegenstöße machten den Unterschied im Ergebnis aus, als Trainer Holger Mundry bei Stand von 2:5 nach knapp zehn Minuten die erste Auszeit nahm. Das Spiel der Zweiten verbesserte sich allerdings nicht – nach 24 Minuten war der Rückstand auf acht Tore (5:13) angewachsen. In dieser Phase des Spiels konnten selbst Überzahlsituationen nicht gewinnbringend genutzt werden. Erst gegen Ende der ersten Halbzeit kam die Mannschaft besser ins Spiel und konnte auch wegen der ersten beiden Tore von Thomas Büttner für die HSG noch auf 8:14 verkürzen.

Nach dem Seitenwechsel entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel mit leichten Vorteilen für die Heimmannschaft. In der zweiten Welle gelang es den Freisinger mehr Druck aus dem Rückraum aufzubauen und auch im Abschluss hatte die Mannschaft nun etwas mehr Glück. Außerdem schien die HSG aufgrund der intensiven Vorbereitung besser in der Lage zu sein, ein höheres Tempo zu gehen. So gelang es Schritt für Schritt zu verkürzen. Mit einem souverän verwandelten Siebenmeter gelang Janic Bittner fünf Minuten vor Schluss der 21:22 Anschlusstreffer. In der Schlussphase unterliefen den Freisinger allerdings einige Abwehrfehler, sodass die Partie mit 22:26 etwas zu deutlich verloren ging. Mit einer besseren Chancenverwertung wäre auch in diesem Spiel mehr drin gewesen. Unterm Strich bewies die Zweite erneut, dass sie mit dem nötigen Willen in der Lage ist in der Bezirksliga mitzuhalten, sich allerdings weniger Schwächephasen erlauben darf. Dies gilt es schon am kommenden Samstag beim Spiel in Waldkraiburg besser zu machen.

Statistik:

1 Ferdinand, Dominik

3 Wobbe, Leonhard 2

7 Miller, Felix 1

10 Marker, Edgar 4

11 Heldner, Christian 2/1

16 Stallforth, Alexander

21 Gruber, Manuel

22 Reinhold, Jens 3

51 Tribanek, Christoph 1

60 Gaisbacher, Florian 2

69 Bittner, Janic 4/2

82 Düvel, Milan 1

87 Büttner, Thomas 2

Trainer Mundry, Holger

 

Login