This site uses cookies to help us provide quality services. Using our services, you consent to the use of cookies.

Durch die Bank ein starkes Team

Die Hinrunde der weiblichen A-Jugend ist zu Ende und unsere Mädels stehen auf dem Podest an oberster Spitze. Die Stärken der Mannschaft liegen definitiv darin, dass wir jede Position mit demselben Leistungsniveau besetzten können. Wenn, Cara Bittner, die durch ihre guten Anspiele und ihr gutes Auge bekannt ist, eine kleine Verschnaufpause braucht, kann ohne Bedenken Sofia Knecht auf die Mitte nachrutschen. Durch ihr schnelles „eins gegen eins“ bringt Sie so manchen Gegner zum Verzweifeln. Im Rückraum zeigten dieses Jahr auch Leonie Kehlenbeck und unser Neuzugang Linda, dass sie durchaus in der Lage ist die Bälle von Hinten einzuhämmern und somit jeden Torwart schwach aussehen lassen. Am besten besetzt sind unsere beiden Außen-Positionen, auf welchen wir mit Julia Schweiger, Lioba Biswas, Tonia Miller, Nadine Kehlenbeck, Susanne Weber, Nika Miller und Leonie Goeppel munter durchwechseln können. Die beiden Letztgenannten unterstützen uns außerdem auch auf der Kreisposition. Mit Saskia Doetterl und Ramona Risi wird die Mannschaft durch die Erfahrungen der Beiden im Damenbereich unterstützt.

Nicht nur handballerisch, sondern in erster Linie auch durch ihr soziales Engagement schauen die „Young Stars“ zu den „Oldies“ auf. Unsere Nummer eins am Kreis, Sophia Nierhaus, zeigt sowohl im Angriff als auch in der Abwehr, dass in ihr eine echte Handballerin steckt. Zu guter Letzt gilt ein riesen Lob unseren beiden Torfrauen, Nadine Hallinger und Sophia Knecht, die uns die ganze Hinrunde mit ihren grandiosen Paraden begeistern konnten. Ein unschlagbares Duo auf welches die beiden Trainerinnen sehr stolz sind.

Alle zusammen geben sie ein super Team und stehen somit zurecht auf dem ersten Platz. Manchmal wünschen sich die Trainerinnen Manuela Schuhbauer und Sandrine Nierhaus noch ein wenig mehr Motivation von ihren Schützlingen, sind im Großen aber sehr zufrieden mit jedem Einzelnen. Wir hoffen, dass wir die Rückrunde weiterhin überzeugen können und am Ende als Meister die Saison beenden.

Login